Aktuelles im Detail

< zurück

14. März 2018 erstellt in Ernährung

Zusammenhang zwischen Genotyp und Insulinsekretion und Wirkung einer „Low-fat“ gegenüber „Low-Carb“ – Diät auf den 12-monatigen Gewichtsverlust bei Übergewichtigen

Bisherige Forschungsergebnisse weisen darauf hin, dass der individuelle Genotyp und Insulinsekretion möglicherweise die Wirkung einer Diät beeinflussen. In der DIETFITS („Diet intervention examining the factors interacting with treatment success) Studie sollen u.a. individuelle Einflussgrößen, die zu unterschiedlichem Gewichtsverlust bei Durchführung der gleichen Diät führen, identifiziert werden. In der o.g. Untersuchung (als Teil der DIETFITS-Studie) wurden 609 Übergewichtige mit einem BMI zwischen 28-40 im Alter von 18-50 Jahren randomisiert einer 12-monatigen „Healthy low fat“ (HLF) oder „Healthy low carb“ (HLC) Diät zugeteilt. Zudem wurde der Genotyp („low-fat“ oder „low-carb“) sowie die basale Insulinsekretion der Probanden bestimmt. In dieser Studie konnte kein Unterschied hinsichtlich des Gewichtsverlustes der Probanden zwischen der HLF- und HLC-Diät festgestellt werden. Zudem konnte kein Zusammenhang zwischen individuellem Genotyp und Insulinsekretion und Ausmaß des Gewichtsverlustes der beiden Diäten beobachtet werden. Die Autoren der Studie schlussfolgern, dass im Kontext dieser beiden Diäten keine Faktoren identifiziert werden konnten welche Diät für wen am besten geeignet ist. 

Zur Studie:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29466592