Aktuelles im Detail

< zurück

21. September 2016 erstellt in Psychische Gesundheit

Zum Zusammenhang zwischen körperlicher Aktivität und kognitiver Leistung im höheren Erwachsenenalter

Körperliche Aktivität fördert die kognitive Leistung im Erwachsenenalter

Die Ergebnisse aktueller Studien weisen darauf hin, dass körperliche Aktivität zur Aufrechterhaltung der kognitiven Leistungsfähigkeit im Alter beiträgt. Es ist jedoch noch nicht eindeutig geklärt, welche Wirkmechanismen hierbei eine Rolle spielen. Die Ergebnisse eine Studie von Katja Linde und Ines Pfeffer von der Universität Leipzig zeigen, dass eine hohe körperliche Aktivität im Alter mit einer hohen kardiovaskulären Fitness und Kraftleistung, sowie einer geringen Depressivität einhergeht. Eine hohe Kraftleistung und eine hohe kardiovaskuläre Fitness gehen wiederum mit einer hohen Verarbeitungsgeschwindigkeit in unserem Gehirn und einer erhöhten verbalen Gedächtnisleistung einher. Im Rahmen des Beitrages werden auch interessante Implikationen für die Praxis und die Forschung diskutiert.

Link zum Beitrag in der Zeitschrift für Gesundheitspsychologie.