Aktuelles im Detail

< zurück

05. Januar 2015 erstellt in Ausdauertraining

Ausdauertraining als Rehabilitationsvariante für Herzerkrankungen

Übersichtsartikel belegt positive Effekte von körperlicher Tätigkeit auf Koordination, Kraft und Ausdauer.
Stilgenbauer, F. et al. (2003). Herzfrequenzvorgaben für das Ausdauertraining von Herzpatienten. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 54 (10), 295-296.

Stilgenbauer et al. (2003) betonen in diesem Übersichtsartikel die Bedeutung des körperlichen Trainings, insbesondere des Ausdauertrainings, als einer der Hauptfaktoren eines Rehabilitationsprogrammes für Patienten mit einer koronaren Herzerkrankung (KHK) oder Herzinsuffizienz. Ziel des Trainings ist eine Erhöhung der körperlichen Leistungsfähigkeit durch Verbesserung der Koordination, der Kraft und der Ausdauer. Es zeigen sich eine Reduktion der kardiovaskulären Mortalität sowie Anzeichen für Verbesserungen der linksventrikulären Funktion bei Patienten mit KHK, die regelmäßiges Training ausführen. Des Weiteren ist eine Regression der Erkrankung unter Training möglich. Insgesamt kann geschlussfolgert werden, dass ein fitness- und gesundheitsorientiertes Ausdauertraining eine effektive Maßnahme im Kontext der Prävention und Therapie von Herz-Kreislauf-Erkrankungen darstellt.

 

Link zum Volltext:

http://www.zeitschrift-sportmedizin.de/fileadmin/content/archiv2003/heft10/stint_10_03.pdf